Geräteschulung und Seilwindenwartung

 

Am 10. Februar fand eine Gruppenübung statt. Ziel war es das Wissen über die Geräte im Rüstlöschfahrzeug aufzufrischen.

 

Dazu wurden Karten mit Geräten ausgeteilt die die Teilnehmer zeigen und erklären mussten. Die Digitalfunkgeräte wurden ebenfalls kurz erklärt. Dann ging es hinaus ins Freie um die Seilwinde des Fahrzeugs zu warten. Da wir eine Treibscheibenwinde besitzen muss man immer das Seil warten, damit die Winde funktioniert. Dazu wurden die kompletten 60m abgespult und per Hand mit Bürsten gereinigt. Anschließend wurde das Seil mit einem Spezial-Öl geschmiert um es vor Korrosion zu schützen und wieder aufgespult. Im Freien wurde auch der Umgang mit dem Funkgerät in der Praxis geübt.