Fahrzeugbergung am 01.12.2016

Am 01.12.2016 wurden wir um 04:37 Uhr zur Unterstützung der FF Reintal zu einer Fahrzeugbergung in Reintal Richtung Grenze alarmiert!

Wir rückten mit RLFA, MTFA und 16 Mann zum EInsatzort aus. Ein Lieferwagen ist auf Schneeglatter Fahrban ins Schleudern geraten und

blieb im Acker auf der Seite liegen. Mittels Seilwinde des RLFA Bernhardsthal wurde der Lieferwagen wieder aufgestellt. 

 

Nach einer Stunde konnten wir wieder in das FF Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen!

Fahrzeugbergung am 09.11.2016

Am 09.11.2016 wurden wir um 06:26 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in der Teichstraße alamiert! wir rückten mit RLFA, MTF mit der Abschleppachse und 16 Mann zum Einsatzort aus.

Ein PKW ist bei starkem Nebel mit einem auf der Straße parkendem PKW kolidiert. Der PKW wurde mittels Abschleppachse vom Unfallort abtransportiert, der parkende PKW wurde 

mittels Rangierroller von der Fahrbahn entfernt und auf dem Parkstreifen abgestellt.

 

Nach einer Stunde konnten wir wieder in das FF-Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Sturmschaden am 29.09.2016

Am 29.09.2016 wurden wir um 19:55 Uhr zu einem Sturmschaden zwischen Zollhaus und Grenze alamiert! Wir rückten mit RLFA und 9 Mann zum Einsatzort aus.

Ein Baum ist quer über die Straße gestürzt Wodurch der Verkehr für kurze Zeit angehalten werden musste. Mittels Motorsäge wurde der Baum zersägt und

von der Straße entfernt, danach wurde die Straße gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben.

 

Nach einer halben Stunde konnten wir wieder in das FF-Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Kleinbrand am 19.09.2016

Am 19.09.2016 wurden wir um 15:15 Uhr zu einem Kleinbrand in der Bahnstraße alamiert! wir rückten mit RLFA, MTF und 11 Mann zum Einsatzort aus.

Ein Holzschuppen hat aus unerklärlichen Gründen zu brennen begonnen. Mittels HD Rohr wurde mit der Brandbekämpfung begonnen und eine 

Zubringerleitung vom Hydranten zum RLFA aufgebaut. Danach wurde der Schuppen ausgeräumt und die restlichen Glutnester gelöscht. Nach kurzer

Zeit konnte Brand aus gegeben werden. 

 

Nach zwei Stunden konnten wir wieder in das FF Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.