Technische Einsätze im laufenden Erntebetrieb

 

In den letzten Tagen wurde die FF Bernhardsthal zu mehreren technischen Einsätzen gerufen. Dabei handelte es sich immer um "Technische Einsätze ohne Personenschaden" (T1), die im Zuge des Erntebetriebs unserer Landwirte entstanden.

 

Der erste Einsatz ereignete sich am 30.09.2014 im Ortsgebiet von Bernhardsthal. Ein Rübentransporter hatte die Ladung, in der Teichstraße verloren. Der Fahrer des Transporters setzte selbst den Notruf bei Florian Mistelbach ab. Durch die Sirene wurden die Mitglieder der FF Bernhardsthal um 13:44 Uhr zum Einsatz alarmiert. Am Einsatzort wurde die Unfallstelle gesichert und die Straße von den Rüben befreit. Diese wurden zuerst händisch, anschließend mittels Radlader wieder aufgeladen. Der Einsatz wurde um 15:15 Uhr beendet.

Der zweite Einsatz ereignete sich noch am selben Tag (30.09.2014). Die Alarmierung erging persönlich (durch die Polizei) an unsere Feuerwehrmitglieder, die sich gerade beim ersten Einsatz befanden. Auf der B49 wurde durch den Rübenvollernter ROPA die Fahrbahn massiv verschmutzt. Die Mitglieder der FF Bernhardsthal sicherten die Einsatzstelle und reinigten die Fahrbahn auf einer Länge von 700 Metern. Der Einsatz konnte um 17:00 Uhr beendet werden.

Am 09.10.2014 ereignete sich im Ortsgebiet Bernhardsthal ein weiterer technischer Einsatz. Durch einen Defekt an einem landwirtschaftlichen Gerät, verlor der Besitzer des Traktors eine geringe Menge Hydrauliköl. Durch die persönliche Alarmierung (16:50 Uhr) rückten 3 Feuerwehrmitglieder zum Einsatz aus und banden das ausgelaufene Hydrauliköl mittels Ölbindemittel. Die Straße wurde anschließend mit Bioversal und Wasser gereinigt. Um 18:00 Uhr konnten der Einsatz beendet werden.